Eine von vielen Kritiken am ProstSchutzG

Folgender Artikel erschien am 6.7.2016 beim epd. Der Beitrag sei hier mit freundlicher Genehmigung der Redaktion dokumentiert – auch wenn nicht nur Sexarbeiter*innen eine bessere soziale Absicherung verdienen und es auch die Erkenntnisse der Migrationsforschung sind, die Zweifel am Gesetz aufkommen lassen.

Expertinnen kritisieren Beratungspflicht im neuen Prostitutionsgesetz

Berlin, Weimar (epd). Nach langem Ringen steht die Entscheidung zum neuen Prostituiertenschutzgesetz an. Am Donnerstag soll der Bundestag das Gesetz verabschieden, über das zwei Jahre lang diskutiert wurde.

Wissenschaftlerinnen und Träger der freien Wohlfahrtspflege sehen jedoch weiterhin Korrekturbedarf. Continue reading

Advertisements